Ich habe mich kürzlich mit den Koordinatensystemen und der Welt als Erdkugel befasst und bin auf die grandiose Idee einmal „meine Punkte“ zu bestimmen. Also meinen nördlichsten Punkt an dem ich je gewesen bin, meinen südlichsten, westlichsten und östlichsten (zum aktuellen Zeitpunkt). Das Ergebnis hat mich überrascht!

Als erstes habe ich meinen Referenzpunkt bestimmt. Also den Punkt von dem aus ich messen wollte. Ich habe mich dabei für meinen Wohnort entschieden, Leipzig. Ich benutze dabei das Dezimalgrad System. Eine einfach zu handhabende Zahl die sich leicht bei Onlinekartendiensten oder im GPS verwenden lässt. Zur Navigation auf Karten, wie beispielsweise den schwedischen Fjällkarten, greife ich auf das SWEREF 99 TM System zurück.

Referenzpunkt Koordinaten: 51.340444 N 12.374714 E Es zählt bei der Nord Ausdehnung der höhere Nordwert. Entgegengesetzt bei der Süd Ausdehnung. Bei der Ost Ausdehnung zählt der höhere E-Wer (Ostwert) und bei der West Ausdehnung der höhere Westwert.

Der Nördlichste Punkt

Der nördlichste Punkt an dem ich je gewesen bin ist auch schnell gefunden, ich musste nicht mal groß mit Koordinaten hantieren. Abisko, meinem Startpunkt von meiner Trekkingtour auf dem Kungsleden 2012. Eine Entfernung von 1927,17 km von meinem Referenzpunkt. Abisko Koordinaten: 68.358233 N 18.784186 E

Der Südlichste Punkt

Bei meinem südlichsten Punkt an dem ich je gewesen bin, habe ich zuerst in Italien geschaut. An der Südspitze des Stiefels. Nah dran aber nicht mein südlichster Punkt denn laut den Koordinaten ist es die kleine Stadt Kingman in den USA, welche ich meiner USA Reise 2011 besuchte. Kaum zu glauben aber der südlichste Punkt liegt ziemlich weit westlich von mir, genauer gesagt 9090,85 km. Kingman Koordinaten: 35.189443 N 114.052961 W

Der Westlichste Punkt

Der westlichste Punkt ist keine Überraschung gewesen. San Francisco besuchte ich auch während meiner USA Reise 2011 und die Amerikanische Westküste markiert auch das Ende der „westlichen“ Welt. Weiter westlich wäre dann schon wieder östlich. San Francisco Koordinaten: 37.772356 N 122.424861 W

Der Östlichste Punkt

Auch bei meinem östlichsten Punkt habe ich wieder eine Überraschung erlebt. Zuerst suchte ich in Deutschland, Tschechien, Polen, Kroatien bis ich schließlich auf Lulea gekommen bin. Laut Koordinaten am östlichsten. Lulea besuchte ich nach meiner Trekkingtour 2012. Von Leipzig sind das 1681,39 km. Lulea Koordinaten: 65.583844 N 22.153203 E

2011 habe ich meinen bis jetzt westlichsten und südlichsten Punkt erreicht. Beide liegen in den USA. 2012 habe ich meinen bis jetzt nördlichsten und östlichsten Punkt erreicht. Auch hier liegen beide wieder in einem Land, Schweden. Ich hoffe das werde ich in den kommenden Jahren noch erweitern können 🙂

Jetzt würden mich eure Punkte interessieren. Wo ist euer nördlichster, südlichster, westlichster und östlichster Punkt. (Weltumrundungen zählen auch, aber nicht an den Polen!!) Wer Koordinaten umrechnen will kann mal hier schauen…


Da hab ich wohl ein Blogstöckchen losgeworfen! Bei outdoordeals.de gibts alle Informationen dazu und Jonas hat sich bereit erklärt das Stöcken zu betreuen und alle geschnitzten Stöckchen zu sammeln.


13 Kommentare

Martina · 29. Mai 2013 um 21:58

Ich weiß ,wo dein höchster Punkt ist. Ich war nämlich dabei.

Thomas · 29. Mai 2013 um 22:40

Ich versuch’s mal:
Nördlich: Helsinki/ Finnland – 60.173623, 24.941654
Südlich: Boca Chica/ Dominikanische Republik – 18.446525, 69.610739
Östlich: Alanya/ Türkei – 36.535019, 31.993847
Westlich: San Francisco/ USA – 37.790252, 122.484284
Die Entfernungen spar ich mir mal, aber überrascht war ich ein wenig beim südlichsten Punkt, hatte ich hier erst Tatouine/ Tunesien auf der Karte.
Mein höchster Punkt war bisher das Kitzsteinhorn bei Kaprun/ Österreich. Das waren 3.029 m.
Dein „Point Supreme“ ist in Utah/ USA, denke ich mal. 😉
Was hab ich gewonnen? 😀
Viele Grüße
Thomas

Uwe · 29. Mai 2013 um 22:49

Also, Aufgabe erfüllt:
Norden: 63.399043 / 13.081506 = Åre
Süden: 25.696944 / 32.642222 = Luxor
Westen: 37.772356 / 122.424861 = San Francisco
Osten: 40.395277 / 49.882222 = Baku
Höchster Punkt = Lösung = Cedar Breaks, Utah = 3154 m
Gibt’s was zu gewinnen?
Beste Grüße von http://www.weinbeobachter.com

Karoline · 30. Mai 2013 um 13:21

Okay, bei mir (mit Näherungswerten):
der östlichste Punkt ist wohl Amman, Jordanien (ich glaube, 2009)
31.942839972853083 / 35.947265625
Süden sollte Luxor, Ägypten sein
25.691038020050126 / 32.640380859375
Westen wie bei dir, San Francisco
37.772356 / 122.424861
Norden kann ich nicht genau beantworten, ich weiß, dass ich schon mal in Schweden war, da war ich aber kleiner und kann mich nicht genau erinnern, wo…

Chris · 2. Juni 2013 um 12:26

Nördlich: Karlstad, Schweden: 59.3791363/13.500804099999982
Südlich: Iearapetra, Kreta: 35.0118955/25.740745199999992
Westlich: Land’s End, Cornwall: 50.069619/-5.718727
Östlich: Palekastro, Kreta: 35.1979341/26.25429120000001
Liegt alles recht nah beieinander und die Entfernung is jetzt auch nicht unbedingt der Brüller, ab das wird schon noch…
Höchster: Hintere Schöntaufspitze, Ortler Massiv Südtirol 3325 m NN

Rene · 7. Juni 2013 um 08:41

Meine Koordinaten:
Norden: St. Petersburg 59.9395237/ 30.3120205
Westen: Faro. 37.0193548/ 7.9304396
Süden: Elat. 29.557669/ 34.951925
Osten: Tiberias. 32.795859/ 35.530973
Höchster Punkt weiß ich nicht, aber die 3000 er Marke hab ich noch nicht erreicht.
Vielleicht im Sommer in den Dolomiten, wer weiß..!?

Agnes · 4. Juli 2013 um 23:09

Schöne Idee. 🙂
Höchster Punkt – Sánjorcohkka, Schwedisch Lappland: 1580 m (süß, ich weiß…)
Norden – Murmansk, Russland: 68.9699479 °N, 33.07539500000007 °E
Süden – Santiago, Chile: -33.4691199 °N, -70.641997 °E
Westen – Valparaíso, Chile: -33.045646 °N, -71.620361 °E
Osten- Lovozero, Russland – 67.8921259 °N, 35.203250000000025 °E

Gert · 28. Oktober 2013 um 13:27

Nur mal ungefähr und ohne Koordinaten:
Westlichster Punkt: San Francisco, CA, USA
Östlichster Punkt: Flughafen Tokio-Narita, Japan
Nördlichster Punkt: Bahnlinie Narvik-Kiruna, Norwegen
Südlichster Punkt: San Diego, CA, USA
Höchster Punkt: Mt. Whitney, CA, USA
Tiefster Punkt: Badwater, Death Valley, CA, USA

Madlen · 9. Dezember 2013 um 22:20

Na, meine kennste ja jetzt eigentlich schon 😉 Aber Mensch, Du hast Dir ja richtig Mühe gegeben mit Koordinaten und so. Ich habe mehr Pi mal Daumen geschätzt. Dabei heraus kamen:
Süden: Ushuaia
Norden: Oslo
Westen: San Francisco
Osten: Peking
Viele Grüße, Madlen

mathias · 31. Oktober 2015 um 12:55

meine Punkte sind :
Nördlichster: Nordkapp 71°10′ 21“
Östlichster: Hurghada Ägypten: 33° 50′
Südlichser: Hurghada Ägypten: 27° 13′
Westlichster: -4° 20′ 78“

Blogstöckchen: Wo war ich – My Places | OutdoorDeals.de · 30. Mai 2013 um 18:52

[…] Pioniertaten, aber auch Massentourismus. Passend zu diesem Jubiläum hat sich Felix von Nordtrekking.de Gedanken über seinen höchsten, nördlichsten, östlichsten, südlichsten und […]

My Places – besuchte Orte | OutdoorDeals.de · 30. Mai 2013 um 19:31

[…] hat ja soeben nach Absprache mit Felix von NordTrekking.de auf dessen Idee mit dem höchsten, nördlichsten, östlichsten, südlichsten und […]

Best Blog Award oder Liebster Award | Ich kann mich nicht verstecken. - NordTrekking.de · 17. April 2014 um 20:16

[…] kann man hier nachlesen…dort habe ich auch gleich den südlichsten, östlichsten und westlichsten Punkt […]

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.