Best Blog Award oder Liebster Award | Ich kann mich nicht verstecken.

Asche auf mein Haupt

Ein wenig peinlich ist es schon. Ein Blogstöckchen ist ein Kettenbrief der modernen Blogger-Szene und setzt darauf, wie jeder Kettenbrief, weitergereicht zu werden um neue Blogs und neue Blogger kennenzulernen. Ich habe dieses Blogstöckchen nun gleich zweimal bekommen, im Januar schon von Packandtrek noch unter dem Namen [highlight]Best Blog Award[/highlight] und kürzlich erst von aufundab unter dem Namen [highlight]Liebster Award[/highlight]. Nachdem ich den ersten anfänglich erst verdrängt und dann ganz vergessen hatte, so hat mich der zweite wieder daran erinnert und ich werde nun „zur Strafe“ 22 Fragen beantworten.

Bei diesem Blogstöckchen geht es darum 11 Fragen zu beantworten, 11 weitere Blogger mit 11 selbstausgedachten Fragen zu taggen. Warum eigentlich immer 11 und nicht 9?

Die Antworten für packandtrek:

[highlight]Warum bloggst du und wie bist du dazu gekommen?[/highlight]

Bloggen macht Spass. Vor meiner ersten Trekking-Tour im Jahr 2012 wollte ich meine Freunde und Verwandte auf dem laufen halten wie, was, wo ich unterwegs bin und was ich alles dabei haben werde. Ich denke da ist die Grundidee zum Bloggen gewachsen. Jedoch dauerte es noch eine ganze Zeit bis ich dann auch wirklich mit nordtrekking.de an den Start gegangen bin.

[highlight]Warum heißt dein Blog so wie er heißt und wie kam es dazu?[/highlight]

Ich liebe den Norden und würde am liebsten jede freie Minute dort oben verbringen, will mich aber mit meinem Blog auch nicht nur auf den Norden also Skandinavien beschränken da ich natürlich auch Aktivitäten vor meiner Haustür finde und Erlebe. Nordtrekking besteht aus zwei Worten: Trekking und Norden. Beide Wörter lege ich verscheiden aus, so bedeutet zum Beispiel Trekking auch das Wandern, das Fahrradfahren oder das Kanufahren. Norden hingegen beschränkt sich auf erstmal auf die Nordhalbkugel aber vielleicht stoße ich damit schnell an die Grenzen, mal sehen. Natürlich spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle so zum Beispiel auch das viele meiner Wunschdomains einfach schon vergeben waren.

[highlight]Wie hat sich dein Leben durch das Bloggen verändert?[/highlight]

Ich habe einige neue Bekanntschaften durch das Bloggen machen können und bin auch schon ein wenig, extra zum Bloggen umhergereist. Ich denke bei vielen Aktivitäten immer auch daran ob und wie ich das gerne in meinem Blog darstellen möchte und mache natürlich noch mehr Fotos als zuvor schon. Ich denke auch das ich mit einigen Sachen anders umgehe als zuvor, in Details möchte ich da aber jetzt nicht gehen 🙂

[highlight]Was möchtest du in Bezug auf deinen Blog im nächsten Jahr unbedingt umsetzen?[/highlight]

Nächstes Jahr ist noch so lange hin und momentan denke ich erstmal nur an die folgenden drei bis vier Monate. Wichtig ist mir aber immer das mein Blog gut aussieht und er eine „relativ“ klare Struktur hat. Dafür habe ich Anfang 2014 meinem Blog ein neues Design spendiert. Ich denke das es im nächsten Jahr wieder ein neues geben wird. Das Internet schläft ja nicht.

[highlight]Was gefällt dir am Norden?[/highlight]

Reden wir von meiner Interpretation des „Norden“ als Nordhalbkugel oder reden wir von der europäisch weitläufigen Verwendung des Begriffes „Norden“ für die nordischen Länder Skandinaviens 😉 Fast alles!

[highlight]Was war der nördlichste Punkt an dem du gewesen bist?[/highlight]

Das kann man hier nachlesen…dort habe ich auch gleich den südlichsten, östlichsten und westlichsten Punkt herausgefunden. Wirklich überraschen manche Ergebnisse.

[highlight]Was ist auf deinen Touren unverzichtbar?[/highlight]

Das kommt natürlich immer auf die Tour an aber mittlerweile ist es das iPhone auf welches ich, zwecks Fotos, nicht mehr verzichten kann.

[highlight]Gehst du lieber allein auf Tour oder im Team?[/highlight]

Alleine oder maximal zu zweit.

[highlight]Welches ist dein Lieblingsfoto, das du im Norden geschossen hast?[/highlight]

Am beeindruckendsten war für mich sicherlich das Tor zum Sarek, der Skierffe. Oben habe ich dann auch ein paar Bilder geschossen die ich sehr gerne habe. Zu finden gibts das in meiner Fotogalerie zur Tour.

[highlight]Was ist ein besonderes Reiseerlebnis, an das du dich gerne oder nicht so gerne erinnerst?[/highlight]

Da gibt es viele Dinge an die ich mich gerne zurück erinnere. Besonders schön ist es immer wenn ich morgens im Schlafsack aufwache, die Sonne scheint, die Luft ist klar und es herrscht Stille.

[highlight]Wohin geht deine nächste Reise oder wo möchtest du unbedingt mal hin und warum?[/highlight]

Meine nächste Reise geht wieder erstmal in den Norden, auch wenn ich immer etwas anderes vorhabe so zieht es mich dennoch nach oben. Island, Kanada, Neuseeland, Grönland stehen aber auch weit oben und warten schon auf ihre Chance.

 

Die Antworten für aufundab:

[highlight]Was hat es mit dem Namen Deines Blogs auf sich?[/highlight]

Die Frage habe ich oben schon mal beantwortet.

[highlight]Warum zieht es Dich immer wieder nach draußen? (Oder in die Welt?)[/highlight]

Die Natur bietet viele Sachen die man entdecken kann. Viele „Naturgesetzte“ sind entstanden ausschließlich durch die Beobachtung der Natur und ihrer Aktionen. Draußen ist es einfach schön und man bleibt immer in Bewegung, nicht nur körperlich sondern auch geistig.

[highlight]Was war Dein schönstes Outdoor- und/oder Reiseerlebnis in 2013?[/highlight]

2013 war für mich ein aufregendes Outdoor Jahr. Mein Blog, die Trekking-Tour in Schweden, das Outdoor-Testival in Molveno, Skifahren auf dem Gletscher und noch viele andere kleinere Erlebnisse. Mich da auf eines festzulegen fällt mir wirklich schwer.

[highlight]Was Dein Schlimmstes?[/highlight]

Das Ende einer jeden Reise ist immer irgendwie unschön, man muss ja schließlich zurück obwohl es doch so schön ist. Ich denke das ist wohl immer am schlimmsten 😉

[highlight]Der schmutzigste, ekligste und dreckigste Ort, den Du auf einer Tour/Reise je gesehen hast?[/highlight]

Ersatzzüge der Deutschen Bahn.

[highlight]Wo auf der Welt warst Du noch nicht, willst aber unbedingt einmal hin?[/highlight]

Das ewige Eis, Antarktis. Und natürlich die oben genannten Ziele.

[highlight]Welcher Gegenstand muss bei Fernreisen auf jeden Fall ins Handgepäck?[/highlight]

Auch bei Fernreisen gilt neben meinem Pass und der praktischen DKB Visa Karte das iPhone samt Ladestecker als unverzichtbar.

[highlight]Europa. An was denkst Du zu erst, wenn Du das Wort hörst?[/highlight]

Euro. (einheitliche Währung erleichtert einiges)

[highlight]Gibt es eine bestimmte Tour, die Du schon mehrmals gemacht hast? Warum?[/highlight]

Nein bis jetzt noch nicht aber viele Touren die ich gemacht habe würde ich nochmal gehen, nur habe ich dafür leider keine Zeit und noch zu wenig von den nicht-gegangenen Touren gesehen.

[highlight]Welchen Ausrüstungsgegenstand nimmst Du immer wieder auf Wander/Kletter/Outdoor-Touren mit, obwohl Du ihn eigentlich nie benutzt? (Das Erste-Hilfe-Set mal ausgenommen)[/highlight]

Spontan hätte ich das Erste-Hilfe-Set gesagt…aber das ist ja leider ausgenommen. Fällt mir spontan keiner ein da ich mittlerweile rigoros aussortiere was ich wirklich nicht brauche.

[highlight]Schließlich: Warum die ganze Arbeit mit dem Bloggen?[/highlight]

Der Spass natürlich.

Das Blogstöckchen sieht vor das ich es nun weiter reiche und mir 11 Fragen ausdenke und 11 Blogger damit tagge. Ich lass es aber. Fast alle Blogs haben das Blogstöckchen schon gehabt, tut mir leid. Möchte jemand doch so gerne das Stöckchen haben dann kann er sich von mir getagged fühlen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Sven sagt:

    Danke für die Antworten!
    War tatsächlich nicht einfach, das Stöckchen weiter zu reichen, ab und zu trifft es dann „doppelt“ 😉
    lieben Gruß,
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: