Trekking Hardangervidda | Von Schafen auf Steinen und den Berglemmingen

Zu Fuß unterwegs in der Hardangervidda

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. nico sagt:

    Hej!
    Toller Bericht mit tollen Bildern! Das lässt mich in Erinnerungen schwelgen. Wir haben 2013 die Hardangervidda im Westen von Finse nach Haukeliseter überquert. Das waren wirklich anstrengende aber auch tolle Tage! Dabei haben wir ehrlich gesagt festgestellt, dass die Angaben im Reiseführer des Conrad Stein Verlags alles andere als genau sind. Siehe auch unsere Tourübersicht und -berichte. 😉

    Dieses Jahr gehts übrigens für mich auf den Kungsleden!
    Grüße aus der Pfalz und viel Spass bei Deinen Touren!

    nico

  2. Marcel sagt:

    Hey,

    Toller Bericht, die Hardangervidda steht, wie so vieles, auch noch auf meiner ToDo-Liste. Macht richtig Lust wieder in die Natur zu starten. Vielen Dank für die tollen Eindrücke und die Empfehlungen. Macht es nicht gerade einfacher die Route für die diesjährige Tour zu bestimmen 😉

    Gruß

    Marcel

  3. Frieda sagt:

    Hi. Toller Bericht mit noch besseren Fotos. Wundervolle Landschaftsbilder – gratuliere

  4. Basti sagt:

    Sehr cooler Bericht, danke!!!!
    Wie sieht es mit den Mücken aus? Genug Wind vorhanden, sodass sie nicht zu merken sind?
    Wann im Sommer warst du ca. da?
    Gruß Basti

    • Basti sagt:

      Ich konnte nur eine kurze Mückenerwähnung finden, deshalb die Frage 😀

    • Hallo Basti,
      schön das dir der Bericht gefällt.
      Mit den Mücken war es mal so mal so, in den Senken und wenn kaum Wind da war dann waren welche da aber nicht übermäßig viele (zum Glück) weiter oben und mit etwas wind und Kälte waren so gut wie gar keine Mücken die genervt haben. Ich denke es hat auch etwas mit dem Monat zu tun in dem ich da war (August) da waren vielleicht schon viele weg.

  1. 01/03/2015

    […] Den Bericht zur Tour findet ihr HIER […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.