Schwedenstory | Stellenanzeige in Schweden

Busse in Schweden

Rennfahrer, Busfahrer, Lieferjunge und Postbote gesucht.

So oder ähnlich könnte eine mögliche Stellenausschreibung für den Posten eines Busfahrers in Norbotten, Schweden, aussehen. Die Busfahrer des Länstrafiken Norbotten überraschen mich immer wieder. Bei meinen Trekkingtouren war ich bis jetzt immer auf die Hilfe des schwedischen Busnetzes angewiesen, um entweder in die nächste Stadt zu kommen oder aber von meinem Endpunkt wieder zurück in die Zivilisation bzw. nach Jokkmokk. Die Busfahrer, wenn man sie denn so bezeichnen mag, haben oft einen rasanten Fahrstil. In einem kleineren Auto könnte man sie locker Rennfahrer nennen. Aber Bus fahren war nicht das einzige Amt, das sie begleiten. Immer wieder kommt es vor, dass sie an Supermärkten anhalten. Anfangs dachte ich noch, geht er jetzt noch schnell einkaufen? Doch es stellte sich bald heraus, dass er Waren ausliefert, was oft zu kleinen Pausen führte. Aber damit noch nicht genug. Der Busfahrer ist auch noch ein Postbote, er leert Briefkästen, wie den in Kvikkjokk, oder bleibt mitten auf der Straße Richtung Gällivare neben einem aus der Gegenseite kommenden Bus stehen. Beide tauschen dann aus dem Fahrerfenster irgendwelche Päckchen und Briefe. Ein wenig habe ich mich am Anfang noch gewundert, doch das hat sich schnell gelegt. Dort oben läuft eben alles ein wenig anders. Und  irgendwie ist es ja auch ganz sinnvoll, dass alles von einer Person erledigen zu lassen, die sowieso mit einem großen Auto, in dem Fall ein Bus, in der Gegend ist.
Nebenbei befördert er auch noch die Passagiere.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Stephan sagt:

    Ich war letztes Jahr auch überrascht, was für ein Multitalent da am Steuer saß von Vakkotavare nach Gällivare. Wobei dort der Postbote mit im Bus saß und bei einzelnen Häusern die Posttaschen ausgetauscht hat. Schon beeindruckend das leben dort oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: