Verabschiedung aus Deutschland

Gleich gehts los

Bin bis 8 August 2013 nun in Schweden anzutreffen.

Nun also will ich mich ganz offiziell verabschieden, nicht nur vom deutschen Netz. Nachdem ich mit dem Interconnex nach Berlin gefahren bin stehen nur noch zwei Flüge zwischen mir und Lappland. Meinen Flug nach Stockholm habe ich bereits komfortabel via iPhone eingecheckt und das Ticket auch gleich im Passbook hinterlegt, kein Zettelkram also mehr. In Stockholm angekommen, muss ich allerdings noch gute neun Stunden warten, bis das Boarding für den Flug nach Gällivare beginnt, was ich da genau mache ist noch ungewiss. Nach einer Nacht in Saltoluokta geht es dann geplant am 17. Juli los Richtung Kvikkjokk. Ca. 5 Tage werde ich auf dem Kungsleden bleiben und dann Richtung Sarek aufbrechen. Wenn ich wider erwarten irgendwo kostenfreies WLAN zur Verfügung habe, werde ich Lebenszeichen via Twitter (@nordtrekking) geben.
Bis dahin wünsche ich allen einen erlebnisreichen Sommer.

Felix

Artikel auf dem iPhone verfasst und mit der WordPress App veröffentlicht. Mal sehen ob das funktioniert hat 🙂

EDIT 12.08.2013: Den Reisebericht gibt es nun hier!

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Christian sagt:

    Ich wünsche dir viel Spass und viele schöne Eindrücke in Schweden!

  2. Tino sagt:

    Ich wünsche dir eine gute Reise! „Take nothing but pictures, leave nothing but footprints and use nothing but time“ Und natürlich Erinnerungen (=

  3. Agnes sagt:

    Twitter sagt, Du bist schon zurueck. Wie das?

    • Da hat Twitter recht 🙂 Ich bin schon eher zurückgekommen und habe die zweite geplante Tour nicht mehr gemacht. Ich war fertig und in Kvikkjokk und da konnte ich auch den Verlockungen der Zivilisation schwer widerstehen 🙂
      Hab dafür noch die Zugspitze bestiegen.

  4. Agnes sagt:

    Ich war doch so gespannt auf den zweiten Teil. 😉 Aber die Alpen haben auch ihren Reiz. 🙂

  1. 22/01/2014

    […] bleibt mir noch etwas Zeit in Berlin, welche ich mit faulenzen verbringe und auch nutze um meinen letzten Beitrag zu schreiben, bevor ich das deutsche Netz verlasse. Wie das manchmal so ist, hat tatsächlich mein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: