App | Pocket Earth als Outdoor-App. Offline sich zurechtfinden.

Karte

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Patrik S. sagt:

    Hey, sehr interessant!

    Hast du dir das Kartenmaterial für Schweden mal angeschaut? Ich finde bei openstreetmap sind da sehr wenige Pfade und Wege verzeichnet. Oder habe ich einfach nur den falschen Layer gewählt? Bin mal alle durchgegangen – aber Essig!

    Weil ansonsten bleibe ich bei http://www.skobbler.de/apps/navigation da bekomme ich die ganze Welt für 6,99 € als offline Material. Und die Karten sind ähnlich gut/schlecht.

  2. Patrik S. sagt:

    Sorry, die ganze Welt kostet dort 9,99€.

    • Hej Patrick,
      das Stimmt es sind teilweise oder partiell manchmal nicht alle Pfade verzeichnet, das finde ich aber nicht schlimm, man kann ja selbst bei OpenStreetMap dazu beitragen das die Ergänzt werden. Andererseits ist es auch mal schön nicht alles schon vorher genau zu wissen.
      Skobbler habe ich auch, das ist aber für meinen Geschmack zu sehr Navigationsgerät und nicht so „schön“ wie Pocket Earth, aber man hat eine Sprachausgabe. Meines Wissens nutzt Skobbler dasselbe Kartenmaterial wie Pocket Earth also OpenStreetMap. Hab mir bei Skobbler „nur“ ganz Europa gekauft 🙂

  3. Patrik S. sagt:

    Das stimmt, es ist eine Navi-App. Aber wenn das Kartenmaterial das selbe ist, ist der Unterschied ja nicht so groß. Lasse ja schon immer genug Geld im App-Store 😉

    Was mich bei allen Apps stört, das man keine Luftbilder cachen kann. Das wäre noch eine echt Hilfe.

    Habe mir jetzt teilweise Karten aus Luftbildern mit Photoshop zurecht geschoben, als TIFF gespeichert und als Layer wieder eingefügt 🙂 Ist die beste Hilfe wenn man mal abseits der Pfade unterwegs ist 🙂

  4. Paul sagt:

    Ich hab letztens eine echt nette offline-Karten-Map-App gefunden – der Clou dabei: man kann auch seine eigenen digitalisierten (jpg, png etc.), spezifischen Karten verwenden. Man muss sich damit ein bisschen spielen aber wenn man dann auf Tour ist kann man auf seine eigene optimierte, detailierte offline Karte zugreifen!

    Wenn man zusätzlich noch die Koortinaten der Kartenränder und Projektion festlegt kann man auch diverse GPS Funktionen nutzen (Standort, GPS-Tracking,..)

    Allein deshalb wollte ich die App an dieser Stelle erwähnen.
    Bei Interesse nach “maps n tracks” oder “bitmap” ode “nixanz” googeln 😉

    Übrigens:
    Wirklich gelungener Blog, Ich verfolge deine Artikel erst seit nicht allzu langer Zeit, aber es macht echt spass deine Geschichten zu lesen! Nur weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.