Blogstöckchen | Diese 3 sollen es sein. Was habe ich immer dabei?

Seit langem fliegt schon ein Stöckchen durch die Lüfte, ein sogenanntes Blogstöckchen. Wen das Blogstöckchen trifft, der beschreibt seine „Top 3“, die auf keiner Tour fehlen sollten. 3 Dinge, die einen auf einer Tour immer begleiten oder einfach nicht mehr wegzudenken sind. Nun hat das Blogstöckchen auch mich getroffen. Jens von Hiking-Blog.de hat seine drei Dinge vorgestellt, die ihn auf jeder Tour begleiten. Am Ende seines Beitrages hat er dann Interesse an meinen drei Dingen geäußert. Gleich vornweg, sich auf nur 3 Dinge festzulegen, ist gar nicht so einfach, wie man zunächst vielleicht meinen könnte. Aber andere Blogger haben es auch geschafft, so will ich dem Ruf des Blogstöckchens nachkommen und Jens und allen anderen erzählen, was meine 3 mich ständig begleitenden Dinge sind.

Wer das Blogstöckchen verfolgen möchte, der kann bei Axel von der Outdoorseite vorbeischauen und eine Übersicht der geworfenen und gefangenen Blogstöckchen finden. Die Liste wächst wie ein Baum, da jedes gefangene Blogstöckchen drei neue Blogger trifft. Nun aber meine 3 Dinge. Dabei nutze ich meine drei Favoriten nicht nur auf Tour, sondern auch im Alltag. Aber lest selbst.

Exped Fold-Drybag – Farbenfrohes Mädchen für alles

Grün, gelb, orange und blau sind die Farben meiner Drybags von Exped. Jede Farbe hat eine andere Größe, sie lassen sich damit schnell, besonders im Rucksack, auseinander halten. Ich nutze sie für alles und habe auch immer alle mit auf Tour, sei es, um meine Isomatte wasserdicht einzupacken oder eben meine Kamera. Die Gelbe nutze ich für Hygieneartikel und als „Waschmaschine“. Rot steht für Schutz, darin bewahre ich meine Klamotten auf. Bis auf Jacken hat bis jetzt immer alles hinein gepasst. Die Luft wird fast vollständig rausgerutscht und so habe ich ein „dünnes Brett“, das sich super verstauen lässt. Im Blauen, dem Größten, wird meine Isomatte eingepackt. Manchmal nutze ich es auch als „große“ Waschmaschine, wenn das Wetter gut ist und ich viel zum waschen habe. Das Grüne, das kleinste, habe ich eigentlich immer dabei. In das kommt Kleinkram, Batterien, Speicherkarten, Seil, Spielkarten usw. Wenn ich nicht auf Tour bin, ist es mein Portmonee, Transportsäckchen für das GPS, Digiknipse, den Merinoschlauch und natürlich das iPhone, wenn es mal nass wird unterwegs. Es hat die ideale Größe und passt in die rechte (Karten)Tasche meiner Fjällräven Hose. Auf diese Vier (eines habe ich mindestes dabei) wasserdichten Packsäcke verzichte ich nie – auf Tour sowie im Alltag.

Buff Merinowolle – Merinowolle in Schlauchform

Nicht nur bei anderen Bloggern ist es mit in den Top 3. Mein Buff ist aus 100 % Merinowolle und besitzt natürlich deren Eigenschaften. Es ist ultra kompakt und passt deswegen immer irgendwo rein. Selbst beim Einkaufen habe ich es immer dabei. Beim Fahrradfahren habe ich es unter dem Helm, beim Motorradfahren, beim Skifahren ebenso, und auf Tour habe ich es je nach Wetterlage entweder doppelt gelegt oder einfach so als Stirnband auf dem Kopf. Es ist aber auch schon als Schal zum Einsatz gekommen. Ferner könnte man es sogar im Notfall zum Filtern von Wasser nutzen, für die Erste Hilfe oder auch zum transportieren. Definitiv vielseitig und unverzichtbar, egal wo.

Teva Hurricane – Meine Teva’s

Die Tevas zählten schon immer zu meinen Favoriten. Ob Frühling, Sommer oder Herbst, die hab ich fast immer an. Und auch auf Tour möchte ich nicht darauf verzichten. Anstelle von den allseits beliebten Crocs nehme ich für das Camp und für das Waten meine geliebten Tevas mit. Die Schuhe nehmen nicht viel Platz weg, sind aber etwas schwerer als mögliche Alternativen. Sie haben über die Jahre schon viel mitgemacht und es wird bestimmt auch mal Zeit, an Nachfolger zu denken. Passiert aber erst, wenn es gar nicht mehr anders geht 🙂

Jetzt kann ich das Blogstöckchen weiterwerfen, um zu erfahren, was ein Packrafter immer dabei hat. Daher werfe ich es an Marc und Sven von Packrafting.de.

Weiterhin werfe ich es an Alexander von Nordwelten.de, um zu erfahren, was ihn neben der Fotoausrüstung noch auf Tour begleitet.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: